Lade anpfiff-Widget...

Fischkerwa 17. Mai 2019

Im Vorfeld der Lichteneicher Kerwa, veranstaltet der SCL wieder am Kerwafreitag sein Fischessen.

Dieses Jahr ist der 17. Mai 2019 dafür eingeplant. Über Reservierungen würden wir uns unter 0951/44521 freuen.

Kerwaauftakt



Maik Vogel für SCL-Trainerteam gewonnen

Maik VogelIn der kommenden Serie wird der 21-jährige Maik Vogel (momentan beim Bezirksligisten FC Oberhaid aktiv) als Spielertrainer ins Trainerteam des SCL einsteigen. Er wird in den bestehenden Trainerstab integriert und dort die 1. Mannschaft auf und neben dem Platz unterstützen.



Harte Arbeit führt beim Sambo zum Erfolg

Deutscher Meister 2019

Am Samstag den 19.01.2019 fanden die deutschen Meisterschaften im Sambo und Combat Sambo in Marburg statt. Dieses Jahr war auch die Samboabteilung aus Lichteneiche wieder mit beteiligt. Über 100 Kämpferinnen und Kämpfer aus ganz Deutschland waren vor Ort um sich bei der deutschen Meisterschaft zu messen.

Besonders erfolgreich war hier der 13-jährige Georg Kaschin der hier den deutschen Meistertitel mit nach Lichteneiche bringen konnte, in der Gewichtsklasse bis 42kg.

Ebenfalls erfolgreich waren unser Trainer Friedrich Arnhold in der Klasse bis 74kg und Goskun Atakan bis 82 kg die jeweils den 4. Platz belegten.



Weihnachtsfeier der Samboabteilung

Weihnachtsfeier Sambo

Die Samboabteilung des SC-Lichteneiche veranstaltete auch dieses Jahr, am 16.12.2018, wieder eine Weihnachtsfeier die natürlich Standesgemäß mit viel Sport und Spaß ausgetragen wurde. Zur Weihnachtsfeier wurde ein Turnier ausgerichtet. Alle Teilnehmer erhielten hier Urkunden und wurden geehrt. 
Ein sehr großes Dankeschön geht hier an den Elternbeirat für die Hilfe und die Ausrichtung ( Geist , Kaschin , Hermann). Alle Kinder erhielten am Ende der Kämpfe Kuscheltiere und Süßigkeiten als Weihnachtsgeschenke. Ein besonderer Dank geht hier an unseren jungen Trainer Friedrich Arnhold, der im Jahr 2018 sehr gute Arbeit geleistet hat! Weiter so...!



Positiver Saisonabschluss des SC-Lichteneiche

Mit 26 Spielern startet unser SCL in die neue Saison. Voller Tatendrang, Energie, mit einem ganz neuen Team wollte man neu starten und nach der Abmeldung der Mannschaft vergangene Saison, die B-Klasse rocken. Und was ist passiert? Fast alles was man sich erhoffte trat ein. Mit ganz viel Schwung, Ehrgeiz und einer gehörigen Portion Talent konnte man die Hinrunde abschließen. Der einzige Wermutstropfen, den die Saison hatte, war die Niederlage beim Unteroberndorf 2 am 2. Spieltag. Hier unterlag man trotz zahlreicher Großchancen auf dem gegnerischen Platz mit 2:1. Bis zum Ende der Hinrunde unterlief dem SCL kein einziger Punktverlust mehr. Selbst gegen die beiden direkten Konkurrenten SC Pödeldorf und Strullendorf 2 konnte man Siege einfahren. Dass es sich der SCL auf der Sonnenseite der Tabelle gemütlich gemacht hat, lag auch mit an dem Ehrgeiz des Trainers Alwin Bernecker. Der Trainer übernahm zu Beginn der Saison das Ruder der 1.Mannschaft und konnte auch einen Teil seiner A-Jugendschützlinge mit übernehmen. Auch einige erfahrene Kicker konnten für das Projekt Wiederaufstieg gewonnen werden. Gemeinsam war man sich sicher, hier etwas aufbauen zu können. Auch von Seiten des Vereins tat sich was. Neue Trainingsbälle, einige Grillabende, ein Bubblesoccerevent auf eigenem Platz und das eine oder andere Bier nach dem Spiel, was dem Zusammengehörigkeitsgefühl der Mannschaft sichtlich gut tat. Der SCL musste sich zu Beginn der Rückrunde in Zeckendorf mit einer Punkteteilung zufrieden geben, das nagte selbstverständlich an der Mannschaft. Mit voller Leidenschaft zum Sport und mit der Maßgabe die Schmach aus der Hinrunde in Unteroberndorf wieder wett zu machen, konnte Unteroberndorf 2 mit einem 10:0 (9:0 zur Pause) nach Hause geschickt werden. Damit geht der SCL definitiv als Tabellenführer in die Winterpause und ist mit 25 Punkten und einen Torverhältnis von 53:5 Toren auf einem sehr guten Weg. Trotz der zum Teil sehr guten Leistungen bleibt es noch spannend. Strullendorf 2 und Pödeldorf fahren Woche für Woche ebenfalls Punkte ein und liegen in direkter Lauerstellung zum SCL. Nur mit kontinuierlicher und konzentrierter Leistung der Spieler kann der SCL hier bestehen und am Ende den lang ersehnten Aufstieg feiern.