Bericht Minigolftag Tennisjugend

Am 11.07.2015 löste die Tennisjugend ihr Weihnachtsgeschenk ein und traf sich um 10:00 Uhr an der Bamberger Jahnspitze zu einem Minigolftag. 

Unter fachkundiger Anleitung wurden die 18 Eternitbahnen von Spielern des dort ansässigen Vereins vorgestellt. In drei Gruppen wurde schon bei der Proberunde das ein und andere Ass gespielt. 

Nach der Vorstellung der Bahnen fand direkt ein Turnier über eine Runde statt. Faszinierend zu beobachten war, wie gut die vorher gezeigten Tricks und Hinweise umgesetzt wurden. Das Turnier gewann Ole Riewe mit 30 Schlägen (er spielt auch selbst in dem Minigolfverein), zweiter wurde Leon Bacher mit hervorragenden 44 Schlägen und dritter wurde Simon Fuchs mit ganz starken 53 Schlägen. Die restlichen Platzierungen bewegten sich zwischen 54 und 69 Schlägen, was ganz ausgezeichnet ist. 

Für die Sieger gab es Pokale und Medaillen und alle Teilnehmer erhielten eine Karte für eine Gratisrunde.

Mit gegrillten Steaks und Bratwürsten liess man den Tag gegen 16:30Uhr gemütlich ausklingen.



Interview mit Trainer Elmar Ribari

Trainer Elmar RibariHallo Elmar, die vergangene Saison war ziemlich durchwachsen. Nach einer sehr langen Durststrecke in der Hinrunde, wo aus 13 Spielen nur 7 Punkte heraus sprangen, konnte das Team in der Rückrunde 19 Punkte erzielen. War das Team nach dem Aufstieg überrascht von der gehobenen Qualität in der A-Klasse?

Elmar: Nein das glaube ich nicht. Die Erwartungshaltung die Manche an sich selbst, nach dem souveränen Aufstieg hatten, war einfach zu groß.

Zur Rückrunde wurde mit der Verpflichtung von Artur Hofmann und auch des lange Zeit fehlenden Stefan Kark wieder mehr Stabilität in das Team gebracht. Waren dies die ausschlaggebenden Punkte für die stabile und sichere Rückrunde?

Elmar: Unter Anderem auch. Mehr Ruhe in der Defensive und ein kontrollierterer Spielaufbau brachten schließlich den Erfolg.

Gab es ein Spiel, nachdem Du gesagt hast, jetzt hat das Team den Sieg richtig erzwungen?

Elmar: Definitiv! Es war das Auswärtsspiel bei der Viktoria. Hier war die Mannschaft von Anfang an geil auf den Sieg. Auch spielerisch wurde hier bedeutend mehr gezeigt als in der Hinrunde.

Mit zwei Pokalspielen gegen höherklassige Teams aus Giech und Hirschaid startet man in die Vorbereitung. In drei weiteren Freundschaftsspielen konnte mit zwei souveränen Siegen und einer Niederlage ein durchwachsenes  Ergebniss erzielt werden. Wie siehst Du den Ablauf der Vorbereitung? Bist du zufrieden?

Elmar: Die Trainingsbeteiligung lies an manchen Tagen zu wünschen übrig. Es wurden noch viele Baustellen erkannt, wie das Umschaltspiel und Defensive die bereits im Sturm beginnt.

Gab es jemand der Dich in der Vorbereitung positiv oder negativ überrascht hat?

Elmar: Nein. Alle haben die Erwartungen erfüllt. Die Neuzugänge haben sich sehr gut integriert, sowohl auf dem Platz als auch daneben.

Mit dem Stürmer Ahmed Khalil und den zwei Mittelfeldspielern Slawa Kurz und Fabian Ribari konnten Deine Wunschspieler im Sommer geholt werden. Der lange auf seine Spielgenehmigung wartende Abwehrspieler Alexandar K. aus Serbien kann jetzt auch endlich spielen. Gibt es auf manchen Positionen noch weiteren Handlungsbedarf?

Elmar: Jein. Es werden die ersten Spiele zeigen, wo evtl. noch etwas verbessert werden muss.

Das Team besteht ja aus vielen Schichtarbeitern. Können diese bei einem Ausfall gleichwertig ersetzt werden?

Elmar: Die Schichtarbeit macht das Training und das Spiel schwierig. Im Großen und Ganzen bin ich aber zuversichtlich, dass wir Ausfälle kompensieren können.

Im September stößt aller Voraussicht nach ein Jugendtorwart zum Team dazu. Wie sind seine Einsatzchancen?

Elmar: (lacht) Aufgrund der Schichtarbeit natürlich groß. Durch die Verletzung des Stammkeepers Christoph gibt es hier noch Handlungsbedarf.

Das Team des SCL scheint ja recht gut aufgestellt. Was erwartet uns dieses Jahr von unserer 1.Mannschaft?

Elmar: Ein guter Start in die Saison ist enorm wichtig. Als Ziel ist ein Platz 6 oder besser in der Liga ausgegeben. Grundvoraussetzung ist auch hier die Trainingsbeteiligung.

Das Team startet gleich am 01.08. um 17:30Uhr mit einem schweren Auswärtsspielgegner, dem ASV Viktoria Bamberg, in die neue Saison. Verrätst Du uns deine Aufstellung?

Elmar: Natürlich nicht! Aber das Ergebnis: 0:3 für Lichteneiche

 Ich wünsche Dir und dem Team viel Erfolg für die kommende Saison.



Wir benötigen dringend Hilfe

TeaserFussball: In den vergangenen 3 Jahren hat sich in unserer Fußballabteilung so Einiges getan. Ein Auf und Ab der 1. Mannschaft folgte der diesjährige Klassenerhalt in der A-Klasse. Die Fokussierung auf die 1. Mannschaft tat der Jugendabteilung nicht gut. Am Ende der Saison 2012/13 gab es gerade einmal noch 1 Jugendmannschaft. Dem beherzten Eingreifen des damaligen Fußballabteilungsleiters Gerd Gaetzschmann und Dominik Wohnfurter, der bis jetzt die B-Jugend 3 Jahre betreute, ist es zu verdanken, dass unser Verein aktuell zwei Jugendmannschaften in der C-Jugend und B-Jugend in Verbindung mit dem SV Gundelsheim stellen kann. Ab der kommenden Saison wird es zusätzlich eine F-Jugend geben. Ziel muss es sein, wieder in allen Bereichen eine Jugendmannschaft zu stellen. Leider kommen wir bei der Vereinsarbeit dabei an unsere Grenzen. 

Wir suchen für die kommende Saison einen Trainer und Betreuer für unsere Jugendteams.

Bitte helfen Sie uns dabei die Vereinsarbeit erfolgreicher zu gestalten und auf ein neues Level zu heben.
Als Ansprechpartner stehe ich Ihnen dazu gern bereit.
 
Mit freundlichen Grüßen
Erik Schütze
0170/2306396


Klassenerhalt gesichert

TeaserFussball: Klassenerhalt mit Sieg gegen Tabellenzweiten FC Oberhaid gesichert

Was nur wenige Trainer in der A-Klasse 3 für möglich hielten, ist nun eingetreten. Unser SCL hat die Spielklasse, als Aufsteiger, 4 Spieltage vor Schluss vorzeitig gehalten. Mit diesem Ergebnis war lange Zeit nicht zu rechnen. Stand man in der Halbserie nur einen Punkt vor dem sicheren Abstiegsplatz, sind es derzeit 12 Punkte. Zwar rangiert man aktuell mit 22 Punkten als 4. Letzter in der Tabelle, was sich in den verbleibenden 3 Partien gegen DJK Gaustadt 2, ASV Reckendorf 2 und den BSC Bamberg aber noch ändern kann.

Dass unser SCL überhaupt den Leistungssprung mit 5 Siegen aus 8 Spielen in der Rückserie gelang, ist einer kompakten Mannschaftsleistung und zwei Neuverstärkungen in der Winterpause zu verdanken.

Schon lange befand sich der SCL nicht mehr in einer so komfortablen Situation, die Kaderplanung für die kommende Saison, noch vor Saisonende zu beginnen.

Kurz zum Spiel: Am 03.05.2015 und damit am 23. Spieltag fand das vorletzte Heimspiel in dieser Saison für den SCL statt. Der Gegner hieß FC Oberhaid 2. Der FC belegte mit 52 Punkten souverän den 2. Tabellenplatz und damit den Relegationsplatz zur Kreisklasse. Nach zweimaligen Rückstand in Hälfte 1, konnte der SCL die Partie zur Halbzeit in ein 2:2 verwandeln um dann später die Partie mit 5:4 für sich zu entscheiden. Für unseren SCL waren die Torschützen Igor Perzew (18. min), Isaac Osei Tutu (34. min, 55. min) und Fabian Dusold (85.min) erfolgreich. Ein Eigentor der Oberhaider konnte in der 54. min verbucht werden.



Mit 3:1 Erfolg zum ersten Heimdreier 2015

TeaserFußball: Mit 3:1 Erfolg zum ersten Heimdreier 2015

SC Lichteneiche - TSV Ebensfeld2 3:1

Eine engagierte Leistung langte, um den ersten Heimdreier 2015 einzufahren.

Die zweite Vertretung des TSV Ebensfeld begann sehr forsch und spritzig.Sie überraschten unser Team das eine oder andere Mal und konnten unsere noch unorganisierte Defensive in der 7. Min. durch ein Kopfballtor von Markus Ziegelhöfer überwinden. Der SCL hatte so seine Mühe mit dem Gegner und fand nicht so richtig ins Spiel. In der zweiten Hälfte drehte der SCL dann richtig auf. Dazu verhalf ein berechtigter Elfmeter, den Fabian Dusold in der 47. Min. einschob. Nun drängte der SCL auf weitere Tore. Bereits in der 64. Min. war es dann so weit. Isaac Osei Tutu tauchte plötzlich frei vor dem Ebensfelder Keeper auf und konnte nach wunderbarer Vorarbeit von Fabian Weck zum 2:1 einschieben. Den letzten Treffer der Partie konnte der in der Halbzeit für Ahmet Caglar ins Spiel gekommene Matthias Kark, aus sehr spitzen Winkel, nach einem Eckball zum 3:1 Endstand verwandeln.

 Nachdem unser SCL sein erstes Heimspiel 2015 gegen den SV Gundelsheim mit 1:3 verlor und das zweite Heimspiel aufgrund der Platzspeere in ein Auswärtsspiel gegen die Viktoria Bamberg gewandelt wurde, konnte man heute endlich den lang ersehnten Heimsieg einfahren. Überhaupt zeigte sich der SC Lichteneiche in den letzten Wochen stark verbessert. So konnte man in den letzten 6 Partien mit 4 Siegen ganze 12 Punkte sammeln. Damit ist nicht nur der direkte Klassenerhalt in greifbarer Nähe, auch die Moral der Truppe steigt von Spiel zu Spiel. Am kommenden Wochenende steigt unser nächstes Spiel gegen den direkten Aufstiegsanwärter 1.FC 1911 Baunach. Anstoß ist 15 Uhr in Baunach. 

Mannschaftsfoto