Jubilare SCL 2017

Die alljährliche Jahreshauptversammlung des SC Lichteneiche e.V. am 24. März 2017, welche turnusgemäß weder Neuwahlen noch sonstige außerordentliche Tagesordnungspunkte bereithielt, stand ganz im Zeichen der Verabschiedung des langjährigen Vereinsfunktionärs Günter Franzke. Der SC Lichteneiche e.V. bedankt sich bei seinem Gründungs- und Ehrenmitglied für die hervorragende und vorbildliche Vereinsarbeit, die den SCL in all den Jahren nachhaltig geprägt hat.

Darüber hinaus werden Mitglieder für ihre 25-jährige, 40-jährige, 50-jährige und sogar 60-jährige Treue zum SC Lichteneiche e.V. mit den Ehrennadeln des BLSV ausgezeichnet werden (siehe Bild).

Aus sportlicher Sicht geben die Abteilungsleiter einen Einblick in die tägliche Arbeit, wobei durchgängig mehr ehrenamtliches Engagement und Unterstützung gefordert wird. Dennoch sind vor allem hinsichtlich der Nachwuchsarbeit im Kinderturnen und Fußball Erfolge zu verzeichnen. Vor allem aber in der Tennisabteilung und innerhalb der Fußballabteilung sind massive Rückgänge der Mitgliederzahlen zu erkennen. Dementsprechend sind Kooperationen mit Schulen oder Mittagsbetreuungen durchaus Lösungsansätze, die in der kommenden Zeit weiter verfolgt werden sollen.

Im weiteren Verlauf der Sitzung bedankt sich der Versammlungsleiter aufrichtig bei den Mitgliedern des Vorstandsgremiums, Abteilungsleitern, Übungsleitern, Trainern und sonstigen ehrenamtlichen Helfern des Vereins. Ebenso ergeht ein Dank an das Personal der Sportgaststätte, welches eine hervorragende Arbeit leistet und die Gaststätte nach einer langjährigen Durststrecke wieder mit steigender Tendenz ansprechend führt. Dennoch sind die innerhalb der Gaststätte erwirtschafteten Zahlen nicht über alle Maße zufriedenstellend, was unter anderem an der mangelnden Bereitschaft der eigenen Mitglieder festzumachen ist, welche die Gaststätte nicht ausreichend unterstützen. Mehrfach im Verlauf der Sitzung ergeht demnach ein Appell an die betreffenden Mitglieder, der Gaststätte durch häufigere Besuche dabei zu helfen, den nächsten Schritt zu bewältigen. Dabei sind keineswegs große Umsätze nötig, ein gemeinsames Getränk nach Heimspielen oder Trainings ALLER Abteilungen würde bereits genügen.